13. April 2021

Pelmeni...sibirische Teigtaschen mit Hackfleischfüllung

Dieses Ostern ist es bei mir etwas russisch zugegangen...am Ostersamstag habe ich eeeendlich meine ersten Pelmeni gemacht....das sind kleine Teigtaschen, die mit Hackfleisch gefüllt sind...

russische Teigtaschen, Pelmeni,

Am Ostersonntag gab es dann einen russischen Ameisenhaufen....ein wirklich leckerer Kuchen (schmeckt eher wie Kekse) aus einer Art Mürbteig und viel Kondensmilch...das Rezept gibt es demnächst hier auf dem Blog.

Aber jetzt zurück zu den Pelmeni (Russisch: пельмени)...einem russischen Nationalgericht. Diese kleinen superleckeren Teigtaschen kommen ursprünglich aus Sibirien. 

Ich habe das Rezept vom Blog Fondantissimo  von Olga genommen...da hat mir auch die Geschichte dazu gefallen, wie sie früher mit ihrer Familie haufenweise Pelmeni vorbereitet hat. 

Aber schon die alten Kutscher haben sie gefroren mit auf ihre langen Reisen genommen. So konnten sie schnell etwas Schnee schmelzen und die Pelmeni in einem Kessel über dem Feuer garen und waren für die kalten Tage bestens gewappnet.

Pelmeni, russisch, Pasta, gefüllte Teigtaschen

Pelmeni kann man entweder wie Tortellini formen oder man nimmt eine spezielle Form, die Pelmeniza...und siehe da...das hatte ich sogar zu Hause! ..und zwar die Happy-Snack-Form von Tupperware...damit geht es viel einfacher, als jedes Pelmen von Hand zu formen!


Pelmeni....sibirische Teigtaschen (ca. 100 Stück)

Teig

    1         Ei
150 ml Wasser
etwas   Salz
350 g   Mehl (ich habe ca. 365 g genommen)

Füllung
500 g  Schweinehackfleisch oder auch gemischt
    1       große Zwiebel, fein geschnitten
    2      Knoblauchzehen, gehackt
 2-3      EL Wasser
            Salz
            Pfeffer

Lorbeerblatt


  • aus dem Ei, Wasser, Mehl und etwas Salz einen elastischen Nudelteig kneten
  • mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 30 min ruhen lassen


inzwischen die Fülle zubereiten:
  • Hackfleisch (gerne etwas fetter, ich habe 400 g Schopfbraten und eine Scheibe Schweinebauch durch den Wolf gedreht) mit der klein geschnittenen Zwiebel, 2 kleingehackten Knoblauchzehen und 2 - 3 EL Wasser mischen
  • mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen
  • Nudelteig in ca. 3 Portionen ca. 1 mm dick dünn ausrollen 
  • kleine Kreise ausstechen und jeden Kreis mit etwas Hackfleisch füllen und falten oder die Pelmeni mit Hilfe einer Pelmeniza herstellen

Salzwasser mit einem Lorbeerblatt oder Brühe zum Kochen bringen und die Pelmeni ca. 5 min leicht köcheln lassen...sobald sie an der Oberfläche schwimmen sind sie fertig.


Sofort mit zerlassener Butter (ich habe braune Butter* genommen) und einem Klecks Sauerrahm (Schmand) servieren.


*Braune Butter oder Nußbutter

  • Butter auf hoher Flamme schmelzen
  • es bildet sich ein Schaum...das ist das Eiweiß, das in der Butter enthalten ist. Wichtig: den Schaum nicht abschöpfen...sonst hast du geklärte Butter
  • bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Butter langsam karamellisiert und goldbraun wird. Der Schaum setzt sich am Boden ab (das sind die kleinen braunen Punkte, die ihr auf dem Foto gut erkennen könnt). Man kann sie durchsieben, wenn man die Pünktchen nicht mag, ich finde aber gerade, dass das den guten Geschmack ausmacht.
  • die Butter hat jetzt ein feines nussiges Aroma entwickelt
  • entweder gleich verwenden oder in ein Glas umfüllen und im Kühlschrank bis zur Weitervendung aufbewahren

Ich sag´s euch...die Pelmeni waren sooooo lecker. Die stehen schon wieder auf der To-Cook-Liste!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

...ich freue mich über euere Kommentare...

Huevos revueltos con espárragos ...Rührei mit Spargel und Schinken...

...es ist wieder Spargelzeit und ich liebe ja grünen Spargel.  Heute gab es zum Abendessen  „Huevos revueltos“ (spanisch für Rührei).  Huev...