6. Oktober 2020

Buchteln...wie bei Oma

Am Freitag gibt es beim Bäcker von nebenan immer frische Buchteln und mein Kleiner hat mich schon öfters gefragt, ob wir welche kaufen und bekam dann immer ein: "Die machen wir lieber selber mal" zu hören...

....und so gab es letzten Freitag dann also wieder Buchteln gegenüber und da habe ich mich am Riemen gerissen und bin Hefe kaufen gegangen, habe mich vergewissert, dass im Keller noch ein Glas Marillenmarmelade steht  und am Sonntagmorgen haben wir uns in die Küche gestellt und Buchteln gemacht...

Bollo caliente con salsa de vainilla

Ich kam mir vor, wie in Omas Küche, obwohl meine Oma keine Buchteln sondern immer Dampfnudeln für uns gemacht hat! 
Ohh...ich kann den karamelligen Geschmack der Milch im Topf richtig auf der Zunge spüren. Was für Erinnerungen, da war ich vielleicht 8 Jahre alt...meine Oma hat den Teig immer mit dem Kochlöffel geschlagen und dann die Dampfnudeln geformt und zum Gehen auf so ein Riesenholzbrett getan...Geschirrtuch drüber...und dann mussten die Türen zubleiben, nicht dass sie wieder zusammenfallen. Daran können sich alle Enkel auch noch 40 Jahre später genau erinnern!

Buchteln und Dampfnudeln sind enge Verwandte, da derselbe Hefeteig dafür verwendet wird, allerdings ist die Zubereitungsart verschieden...die einen werden im Rohr gebacken und die anderen in Zuckermilch gekocht!

Buchteln (12 große oder 16-20 kleine)


500 g Weizenmehl
  21 g frische Hefe (1/2 Würfel oder 1 Päckchen Trockenhefe)
  80 g Zucker
220 ml lauwarme Milch
    1 ganzes Ei
    1 Eidotter


ca. 100 g Butter, zerlassen
     Marillenmarmelade zum Füllen

  • aus den Zutaten einen elastischen Teig kneten
  • zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat
  • in 12 Stücke teilen
  • jedes Stück flach drücken und ca. 1 TL Marillenmarmelade in die Mitte geben
  • die Enden gut zusammendrücken
  • jede Buchtel in zerlassener Butter schwenken und in eine befettete Form geben
  • die gefüllten Buchteln noch einmal zugedeckt ca. 30 min gehen lassen, bis sie wieder ihr Volumen verdoppelt haben

bei 180°C ca. 30-35 min im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene backen

Wer will, kann die Buchteln vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen, muss aber nicht sein.

Was macht ihr Schönes aus Hefeteig?

Mir fallen grad schon wieder die oben erwähnten Dampfnudeln von meiner Oma ein...die sollte ich auch dringend mal wieder machen (ok...wieder mal machen klingt so, als ob ich ständig Dampfnudeln machen würde. In Wahrheit habe ich bisher erst ein einzige Mal Dampfnudeln gemacht!!

Herbstliche Grüße 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

...ich freue mich über euere Kommentare...