9. Mai 2020

Zaalouk...Auberginen-Tomaten-Salat

Heute habe ich einen wirklich tollen marokkanischen Auberginen-Tomaten-Salat...Zaalouk ...einfach so zu frischem Brot oder als Beilage beim Grillen...

moroccan cousine, vegan, vegetarisch

Zaalouk ist eine Art Ratatouille, das aber komplett "verkocht" wird. Ich habe es in Casablanca bei der Familie Aachab kennen gelernt
und dort macht man Zaalouk mit Tomaten, Auberginen, Paprika und Zucchini...aber es gibt auch Versionen ohne Zucchini und sogar auch nur mit Tomaten und Auberginen.

Manchmal kommt noch etwas Kreuzkümmel dazu, manchmal Blattpetersilie und frischer Koriander. Oft werden die Auberginen in Scheiben geschnitten und gegrillt...ihr wisst ja, jedem Koch, sein Rezept. 
Ich mache es aber immer so, wie ich es in Casablanca des öfteren gegessen habe....mit 4 Gemüsesorten und nur in Wasser gekocht, nicht gegrillt. 
Das geht schnell und sehr einfach, man braucht nur einen Topf und noch dazu braucht man fast kein Öl, eigentlich gar keins, aber ein paar Esslöffel gutes Olivenöl geben ihm einen besonderen Kick. Zaalouk ist figurfreundlich und passt in jeden Essensplan, Zaalouk lässt auch Veganer-Herzen höher schlagen. 



In Marokko isst man Zaalouk meistens kalt, als Beilage, manchmal aber auch als Hauptspeise zu frischem Brot. Ich mache es öfters im Sommer, als Beilage zum Grillen.

Man braucht etwas Geduld, bis alles weich gekocht ist und am Schluß muss man brav dabeibleiben, denn nicht dass es im letzten Moment anbrennt (ich spreche aus Erfahrung). 

vegan, vegetarisch, einfach, Marokko


Zaalouk - marokkanischer Auberginen-Tomaten-Salat

1 Aubergine
2 Paprika ...theoretisch grün, aber ich hatte nur noch eine grüne, daher
                   einmal rot und einmal grün
3 sehr reife Tomaten - enthäutet*
2 Zucchini
1 gehäufter EL Paprikapulver edelsüß
2-3 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
Salz

  • das Gemüse in ca. 2x2 cm Würfel schneiden
  • in einen Topf geben und mit Wasser bedecken - die Auberginen schwimmen, das ist kein Problem
  • 2 - 3 Zehen Knoblauch in Scheiben schneiden und dazugeben
  • 3 EL Olivenöl dazugeben
  • 1 EL Paprikapulver dazugeben
  • mit einer Prise Salz und eventuell etwas Pfeffer würzen
  • zum Kochen bringen 
ca. 30 min auf mittlerem Feuer köcheln lassen
dann den Deckel wecknehmen und auf höchste Stufe schalten
unter ständigem Rühren solange kochen lassen, bis das Wasser komplett verdampft ist und der Zaalouk eine breiige Konistenz hat
mit Salz und eventuell etwas Pfeffer abschmecken
eventuell etwas Kreuzkümmel, frische Petersilie, oder frischem Koriander verfeinern

Abkühlen lassen...schmeckt wunderbar zu frischem Brot oder als Beilage.



*kleiner Trick zum Tomaten häuten
das geht am besten folgendermaßen:

  •  kreuzweise einschneiden
  • dann ca. 3 Sekunden in kochendes Wasser tauchen (das Wasser kannst du dann gleich für den Zaalouk verwenden)
  • dann kann man ganz einfach die Haut mit den Fingern abziehen

Euch allen einen schönen Muttertag!

Schöne Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar posten

...ich freue mich über euere Kommentare...